Aufrufe
vor 1 Jahr

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017

  • Text
  • Rollstuhl
  • Hamburg
  • Deutschen
  • Hannover
  • Menschen
  • Teilnehmer
  • Paralympics
  • Baskets
  • Deutschland
  • Rollstuhlsport
Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes

SPORT VOR ORT Fotos:

SPORT VOR ORT Fotos: Frank Reinke Das Capolindow-Team mit Hannah Schlüter, Frank reinke, Corinna robitschko und Lukas Schlüter. CAPOLINDOW-TEAM Natur pur: Begegnung mit einer Sumpfschildröte. sage eingeholt, dass er auch diesmal zur Verfügung stünde. Der Anruf bei ihm sollte also reine Routine sein. Umso größer der Schrecken, als er mir erzählt, dass er sein Dieselauto Hals über Kopf verkauft und durch ein kleineres Fahrzeug ersetzt habe, bevor er es gar nicht mehr loswürde. Woher bekommen wir jetzt auf die Schnelle noch einen Fahrer mit einem geeigneten Transportfahrzeug? Einmal tief durchatmen, dann in Gedanken die Optionen durchgehen. Im Zweifelsfall müssten wir einen professionellen Rollstuhltransport in Anspruch nehmen. Aber das würde teuer. Da fällt mir Thomas ein, der ein Auto mit einer ausreichend großen Ladeläche besitzt. Wenn der auch noch Zeit hätte … Glücklicherweise hat er Zeit und springt dankenswerter Weise als Joker ein, um uns zu helfen. Danke Thomas. Auf dem Weg vom Ruppiner- zum Zermützelsee kehren wir im Rivercafé ein, das heißt, wir lassen uns vom Steg aus mit Kaffee oder Tee bedienen. Den Betreiber Tobias und seine Lebensgefährtin Ruth kennen wir seit sie das Café eröffnet haben. Die Begegnung mit uns hat sie dazu veranlasst, nun eine barrierefreie Ausstiegsmöglichkeit für Kanuten zu schaffen Im nächsten Jahr soll es losgehen. Wir sind gespannt. Am Campingplatz Stendenitz lassen wir die Boote über Nacht liegen – auch das schon eine Tradition – und machen uns am letzten Tag auf den langen Weg über den Zermützelsee durch den Rhinkanal bis zum Gudelacksee. Diese Tour wird zum Höhepunkt der Saison: wir sehen eine Biberburg, begegnen einer der sehr seltenen Sumpfschildkröten und zeitweilig kreist über uns ein Seeadler. Halbwüchsige Schwäne betteln uns um Brot an, Nutrias kreuzen unseren Weg – ja Herz, was willst Du mehr? Wer ist hier behindert, wer nicht, und spielt das eine Rolle? Nein! Jeder hat die Möglichkeit, die Natur aus nächster Nähe zu betrachten, ja sogar in ihr aufzugehen. WER IST HIER BEHINDERT, WER NICHT, UND SPIELT DAS EINE ROLLE? NEIN! Mit moderatem Südwestwind im Rücken – so wie es der Wetterbericht vorausgesagt hatte – durchpaddeln wir den Gudelacksee, der immerhin rund vier Kilometer breit ist und steigen nach 14 Kilometern am ›Gasthaus am Gudelacksee‹ aus. Hier kehren wir bei Kathrin Koebe-Ploch immer wieder gerne ein, nicht nur weil wir dort eine rolligerechte Toilette vorinden, sondern auch weil das Essen immer gut schmeckt. So beenden wir die CAPOLINDOW-Saison mit allerbesten Eindrücken, die ein wenig über den wetter- und erkrankungsbedingt holprigen Start im Juni hinweg trösten. Wieder einmal hat es sich bewährt, die Touren in altbekannten Gewässern durchzuführen. Wir kennen mittlerweile alle Seen so gut, dass wir es einzuschätzen gelernt haben, ob und in welcher Richtung sie bei bestimmten Windverhältnissen von einer Gruppe wie der unseren befahren werden können. Auch ist das Projekt CAPOLINDOW in dieser Region überall bekannt, so dass es keiner besonderen Erklärungen mehr bedarf, wenn wir die eine oder andere ›Sonderbehandlung‹ in Anspruch nehmen wollen. Das betrifft die Gaststätten am Rande der Seen, den Schleusendienst und nicht zuletzt den Bootsverleiher RHINPADDEL. Die Selbstverständlichkeit, mit der unsere gelegentlichen Sonderwünsche erfüllt werden, verdient es hier besonders hervorgehoben zu werden. Frank Reinke & Corina Robitschko 30 Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017

Flexible Kugelspitze Weicher Katheter KOSTENFREI MUSTER BESTELLEN Wiederverschließbar Elastischer Griff Trockene Schutzfolie Leicht gemacht bis ins Detail Testen Sie kostenfrei SpeediCath® Flex – den weichen Katheter für den Mann. Die flexible Kugelspitze und der weiche Katheter gleiten sanft durch die Harnröhre. Die von außen trockene Schutzfolie und der elastische Griff ermöglichen ein sauberes und hygienisches Katheterisieren. Danach Katheter und Verpackung einfach tropfsicher wiederverschließen – so bleibt der ISK sicher eine Privatsache. Fordern Sie jetzt Ihr kostenfreies Muster an auf www.flex.coloplast.de oder senden Sie den ausgefüllten Coupon an uns zurück. The Coloplast logo is a registered trademark of Coloplast A/S. © 2017-07. All rights reserved Coloplast A/S, 3050 Humlebaek, Denmark. Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus. Ich wurde beraten und kenne mich mit dem Selbstkatheterisieren aus. Ja, ich möchte SpeediCath® Flex kostenfrei testen. Ihre Größe * CH 10 CH 12 CH 14 Anwender* Angehörige(r)* Schicken Sie den Coupon in einem Umschlag an: Coloplast GmbH, Postfach 70 03 40, 22003 Hamburg DE_16/17_SpeediCath Flex_Magazine_DRS Q4 Absender Herr* Frau* Geburtstag / / Vorname* Nachname* Straße, Nr.* PLZ/Ort* Telefon E-Mail @ Ort, Datum Unterschrift * Erforderliche Angaben Einwilligung Datenschutz Mit meiner Unterschrift erkläre ich, dass meine vorstehend gemachten Angaben von der Coloplast GmbH gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, um mich per Post, E-Mail und/oder Telefon an allgemein auf meine Erkrankung und Versorgung bezogenen Informationen sowie an Coloplast- Angeboten und -Marktforschungsbefragungen teilhaben zu lassen und zu Werbezwecken über Coloplast-Produkte und -Dienstleistungen zu informieren. Mein Einverständnis bezieht sich ausdrücklich auch auf die Angaben zu meinen gesundheitlichen Verhältnissen. Ich erhalte die angefragten Materialien auch dann, wenn ich diese Erklärung nicht unterschreibe. Mir ist bewusst, dass ich mein Einverständnis künftig jederzeit ganz oder teilweise durch eine an die Coloplast GmbH, Kuehnstraße 75 in 22045 Hamburg zu richtende Erklärung widerrufen kann.

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee