Aufrufe
vor 3 Monaten

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017

  • Text
  • Spiel
  • Rollstuhl
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Menschen
  • Frankreich
  • Deutsche
  • Hamburg
  • Gruppe
  • Juni
Verbandsmagazin des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes e.V.

SPORT VOR ORT ROLLING

SPORT VOR ORT ROLLING CHOCOLATEI Spaß pur beim Rollstuhlbasketball Rolling Chocolate begeisterten mit Mitmach-Aktion beim regionalen Straßenfest ›Lebendiger Neckar 2017‹ ■ Auch in diesem Jahr präsentierte sich die Abteilung Rollstuhlbasketball der SG Heidelberg-Kirchheim wieder beim von Eberbach bis Mannheim entlang des Neckars stattindenden Straßenfest ›Lebendiger Neckar‹. In bester Lage, am Fuße der Theodor-Heuss-Brücke im Zentrum Heidelbergs, zeigten die aktiven Chocolate- SportlerInnen, mit oder auch ohne Handicap, den ganzen Tag über ihr Können mit dem orangenen Lederball. Bis in den frühen Nachmittag hinein ging zunächst die Oberliga-Mannschaft der Rolling Chocolate II auf dem eigens errichteten Streetball- Court auf Korbjagd und begeisterte damit die zahlreichen Zuschauer, welche vor Begeisterung oft wie angewurzelt stehen blieben. Nach den Demonstrations-Phasen bekam das Publikum dann immer wieder die Möglichkeit zum selbst Ausprobieren und man sah jung und alt mit strahlenden Gesichtern in den Hightech-Sportstühlen der Rollstuhl-Basketballer über den Asphalt rauschen. Als Krönung boten die Neckarstädter Ballkünstler immer wieder spannende Shoot-Outs an, bei denen jeder Teilnehmer mit mindestens drei Treffern aus fünf Würfen einen Freien- Eintritt-Gutschein für einen der beliebten Heimspieltage der Rolling Chocolate im SZ Süd gewann. Markus Bucher, neuer kommissarischer 1. Vorstand der Heidelberger Rollstuhlbasketballer und Uli Süß, aktueller Headcoach der Rolling Chocolate 2, führten das neugierige, interessierte Publikum mit erstaunlichem Fachwissen und vielen humorvollen Anekdoten rund um das Thema Rollstuhlbasketball in ihrer Moderation durch den gesamten Tag. Als Highlight eroberten ab 15.00 Uhr die Zweitliga-Spieler der Rolling Chocolate I das Streetball-Spielfeld und ließen es aus sportlicher Sicht noch einmal so richtig krachen. Etliche sehenswerte Distanzwürfe, Reverse-Lay-Ups und Hook-Shoots fanden ihr Ziel. Dazu gab es unzählbare spektakuläre Dribblings und atemberaubend schnelle Ballstafetten zu bestaunen, so dass wohl manch einem der erstaunten Besucher allein beim Hinterher-Schauen schwindlig geworden sein dürfte. Insgesamt war der Lebendige Neckar 2017 für die inzwischen deutschlandweit bekannte Heidelberger-Rollstuhlbasketball-Talentschmiede ein voller Erfolg, da man erneut unzählige, vor allem junge Menschen, für die wohl inklusivste Sportart auf vier Rädern voll und ganz begeistern konnte. Rolling Chocolate Dominik Rymer (l.) gewann mit den Rebels das heimische Champions Cup-Turnier. Foto: Frank Stutz ROLLSTUHL RUGBYI Siegeszug der Rebels geht weiter Dritter Erfolg in Serie ■ Erneut überzeugten die Rebels mit einer beeindruckenden Glanzleistung beim heimischen Champions Cup in Karlsruhe. Das über drei Tage andauernde und zugleich kräfteraubende Turnier forderte von den acht Teams aus Frankreich, Schweden, Polen, Finnland, Schweiz und Deutschland das Letzte. Überzeugend drunter die Karlsruher Rebels. Nach souveränen Vorrundensiegen gegen Zürich, Grenoble und Stockholm wurden die Londoner aus der Rugbynation England im Halbinale mit 37:27 nieder gerungen. Im Finale warteten erneut die Schweizer Eidgenossen auf ihre Chance, die Vorrundenniederlage wett zu machen. Angefeuert von zahlreichen Karlsruher Fans und den Cheerleadern der Golden Paws stand schnell fest, wer Herr im Haus ist. Mit spektakulären Pässen und einer erdrückenden Defensive zwangen die Rebels dem Gegner ihr Spiel auf. Resultat war ein nie gefährdeter 34:27-Sieg der Karlsruher über die Mannschaft aus Zürich. Damit wurden die Rebels ihrer Favoritenrolle gerecht und feierten nach Siegen in Montreal (CAN) und Nottwil (CH) ihren dritten Triumpf in Folge. Alle Ergebnisse und Awards auf www.real-deal.info. The Rebels Rebels Karlsruhe Spieler: Christian Götze, Dominik Rymer, Thorsten Altmann. Fabian Müller, Peter Schreiner, Sebastian Wächter und Christian Riedel. Betreuer: Andrej Leonhard (Coach), Bertold Altmann, Victor Berberich, Thomas Wüst und Thomas Albrecht. 14 Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017

Infyna Gebrauchsfertige hydrophile intermittierende Einmalkatheter Infyna. Ein neues Erlebnis. Wir haben Ihnen zugehört und mit Infyna und Infyna Plus ein Produkt entwickelt, das genau Ihren Bedürfnissen entspricht. Der gebrauchsfertige hydrophile Einmalkatheter kommt in einer leicht zu öffnenden Verpackung, aus der Sie den Katheter nahezu tropffrei entnehmen können. Die Balance zwischen Flexibilität und Festigkeit ermöglicht es Ihnen, den Katheter sanft und berührungsfrei einzuführen. Natürlich bieten wir den Katheter mit und ohne integriertem Auffangbeutel an. Erleben Sie das Katheterisieren mit Infyna und Infyna Plus neu und bestellen Sie sich gleich heute Ihre kostenlosen Testprodukte unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/10 15 023 oder senden Sie eine E-Mail an: beratungsteam@hollister.com. Kontinenzversorgung People First.

Noch mehr "Sport und Mobilität"

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport und Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport und Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport und Mobilität mit Rollstuhl 2/2017
Sport und Mobilität mit Rollstuhl 01/2017

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 3/2017 - Alles was Kinder bewegt
Barrierefrei 03/2017 - Lifestyle und Mobilität für Menschen mit Handicap
Momo 12/2016
Barrierefrei 12/2016