Aufrufe
vor 2 Jahren

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

  • Text
  • Rollstuhlsport
  • Inklusion
  • Rollstuhl
  • Hamburg
  • Yoga
  • Paralympics
Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes

STUDIUMI Stipendium für

STUDIUMI Stipendium für MBA-Studiengang Sportmanagement ■ Der DOSB vergibt zum zweiten Mal ein Stipendium für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang ›Sportmanagement‹ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Wert von 13.000 Euro. Das Stipendium wird durch eine auserlesene Jury in einem mehrstuigen Auswahlverfahren vergeben. Bewerbungsschluss ist der 6. Juni 2016. Die Kandidatin bzw. der Kandidat • sollte auf eine Führungsposition im Sport hinarbeiten, • möchte ihre/seine Management- und Führungskompetenzen ausbauen, • ist überdurchschnittlich motiviert und leistungsbereit, • verfügt über erste Berufserfahrung im Sport und • hat ein Hochschulstudium abgeschlossen (z.B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc.). Weitere Informationen zum Stipendium, Studiengang und Bewerbungsmodalitäten inden Sie unter: www.mba-sportmanagement.com. NEUE VEREINE Als neue Rollstuhlsportgruppe im DRS begrüßen wir: TC SEIDENSTADT KREFELD E. V. Am Hauptbahnhof 1, 47798 Krefeld Ansprechpartner: Andrea Hornshaw Fon 02162/9193165 handicaps@tcs-Krefeld.de www.rollitanzen.de Sportart: Tanzen Adressänderungen ■ Änderungen der Vereinsadressen oder bei den Zustelladressen für den Versand der Mitgliederzeitschrift bitte direkt an die DRS-Geschäftsstelle in Duisburg melden (daniel.jakel@rollstuhlsport.de). OLYMPIA UND PARALYMPICS 2016I Für Rio gerüstet Olympiamannschaft und Paralympische Mannschaft stellen Bekleidung für Rio 2016 vor ■ Jung, sportlich und modern: Die Top-Athletinnen und -Athleten Anna Hahner, Lisa Hahner, Gina Lückenkemper, Linda Stahl, Philipp Plieger (alle Leichtathletik), Miriam Welte (Bahnrad), Melanie Leupolz (Fußball), Jan Philipp Rabente, Moritz Fürste (beide Hockey), Steffen Weinhold, Christian Dissinger, Rune Dahmke (Handball), Miryam Roper Yearwood (Judo), Britta Büthe, Karla Borger (beide Beachvolleyball), Petrisse Solja (Tischtennis) sowie Denise Schindler, Christiane Reppe (beide Radsport paralympisch), Sebastian Magenheim (Rollstuhlbasketball) und Edina Müller (Kanu paralympisch) haben gemeinsam mit professionellen Models rund um Topmodel Lena Gercke die Kollektionen von adidas und Sioux in einer spektakulären Fashion-Show bei der Messe Düsseldorf vorgestellt. »Unsere Athletinnen und Athleten werden sich in der technologisch hochwertigen Funktionskleidung und dem modischen Design nicht nur sehr wohlfühlen, sondern Deutschland auch optisch hervorragend vertreten«, sagt der DOSB-Vorstandsvorsitzende und Chef de Mission in Rio 2016, Michael Vesper. Die Ausrüstung umfasst insgesamt mehr als 75 Teile: die Podiums- und Trainings-Bekleidung sowie erstmalig auch die ofizielle Ausstattung für den Einzug der Athletinnen und Athleten ins Stadion. Ebenfalls ein Novum: Ausgewählte Teile der Kollektion werden in adidas-Stores und im Merchandising- Shop der Olympiamannschaft www. olympiamannschaft.de/shop verkauft. DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher betonte: »Die identische Kleidung von Olympiamannschaft und Paralympischer Mannschaft steht gleichbedeutend für Sporttreiben auf Augenhöhe. Für mich ist es ein symbolhaftes, sichtbares Zeichen für Inklusion im Sport – in Anfängen umgesetzt bereits zu Zeiten, in denen von Inklusion in der Öffentlichkeit noch gar keine Rede war. Denn bereits seit 20 Jahren tragen unsere Athletinnen und Athleten die gleiche Kleidung wie die olympischen Sportler – zunächst nur teilweise, inzwischen durchgängig das komplette Paket. Das unterstreicht, dass sich unsere Deutsche Paralympische Mannschaft nicht nur mit ihren Top-Leistungen seit Jahren sehen lassen kann.« Die Show wurde erstmals über die sozialen Netzwerke live gestreamt und steht auf facebook.de/Olympiamannschaft zum Abruf on demand bereit. Gastgeber des Events war erneut die Messe Düsseldorf. Quelle: DBS Foto: DBS/Picture Alliance 6 Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Care at home LIQUICK ® PURE Pure Lebensfreude. Für Frauen. Purer Komfort Liquick Pure ist ein neuartiges Katheterkonzept für Frauen, die ihre Unabhängigkeit, ihre Mobilität und ihre Lebensfreude genießen möchten, egal, ob auf Reisen, zuhause oder bei der Arbeit. Fordern Sie noch heute Ihr kostenloses Produktmuster an. Bis Ende Juli legen wir jeder Mustersendung ein praktisches Reise-Accessoire bei. Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne unter der kostenfreien Servicenummer 0800/4031001. Teleflex Medical GmbH – Homecare Urologie Luisenstraße 8 ∙ D-75378 Bad Liebenzell · Telefon: + 49 (0)7052 403 100 homecare-de@teleflex.com ∙ www.teleflex-homecare.de

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee