Aufrufe
vor 1 Jahr

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018

  • Text
  • Rollstuhl
  • Hamburg
  • Wetzlar
  • Deutschen
  • Rollstuhlbasketball
  • Topf
  • Berlin
  • Dreieich
  • Deutschland
  • Zweiten
Informationsschrift des Deutschen Rollstuhlsportverbandes

KURZ + BÜNDIG Foto:

KURZ + BÜNDIG Foto: Andreas Joneck RSV LAHN-DILLI Platz drei und die Sportplakette der Stadt Wetzlar Stehende Ovationen für Trainingsnachbar und Olympiasieger Fabian Hambüchen Platz drei in der Kategorie ›Mannschaft des Jahres‹ sowie die Sportplakette der Stadt Wetzlar in Gold und Silber. Dies war die stolze Ausbeute des RSV Lahn-Dill bei der Sportlerwahl in der mittelhessischen Domstadt, die mit der Proklamation der Sieger vor rund 200 geladenen Gästen im Kasino der Sparkasse Wetzlar ihren Höhepunkt und Abschluss fand. Bei der 24. Aulage der traditionellen Sportlerwahl, bei der der RSV Lahn-Dill noch immer Rekordsieger ist, stand jedoch ein Trainingsnachbar des RSV Lahn- Dill in der Wetzlarer August-Bebel- Sporthalle im Fokus des Galaabends. Fabian Hambüchen, Weltmeister, Bronze 2008 in Peking, Silber 2012 in London und Olympia Gold 2016 in Rio de Janeiro, erhielt aus den Händen von Oberbürgermeister Manfred Wagner die Ehrengabe der Stadt Wetzlar, die für ihre Größe bereits eine beeindruckende Zahl von Weltmeistern sowie Olympia- und Paralympicssiegern hervorbrachte. Standing Ovations waren dem inzwischen 30-jährigen zweifachen Sportler des Jahres in Deutschland sicher. Zuvor erhielten Philipp Häfeli, Dirk Köhler und Michael Paye die Sportplakette der Stadt Wetzlar in Silber für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft und des Deutschen Pokals in diesem Jahr mit dem RSV Lahn-Dill. Die Sportplakette in Gold ging unter anderem an Thomas Böhme, Annabel Breuer, Nico Dreimüller, Jan Haller und Christopher Huber für EM Bronzebzw. Silber bei den kontinentalen Titelkämpfen im letzten Jahr auf der spanischen Atlantikinsel Teneriffa. Die Mannschaft des RSV Lahn-Dill im Kreise aller Gewinner. Bei der Sportlerwahl 2017 landete der RSV Lahn-Dill in der Kategorie ›Mannschaft des Jahres‹ mit 16 Prozent aller Stimmen auf Platz drei, noch vor den Tanz-Weltmeistern Ellen Jonas und Volker Schmidt sowie Handball-Bundesligist HSG Wetzlar. Der Titel ging an den Nachwuchs der HSG Wetzlar, die 2017 sensationell die Deutsche A-Jugend Meisterschaft gewinnen konnte. Zweiter wurden die Zweitliga- Fußballerinnen des FSV Hessen Wetzlar um RSV-Mitarbeiterin Rebecca Konhäuser. Sieger in der Kategorie ›Sportlerin des Jahres‹ wurde die international erfolgreiche Leichtathletin Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar, in der Kategorie ›Sportler des Jahres‹ Proiboxer Emir Ahmatovic vom Boxteam Lahn Wetzlar. Der RSV Lahn-Dill ist stolz auf die errungenen Auszeichnungen und gratuliert ganz herzlich allen anderen Sportlern. Gleichzeitig geht der Dank vor allem an die Ausrichter der traditionellen Sportlerwahl, die Stadt Wetzlar, den Sportkreis Lahn-Dill und RSV-Premiumpartner Sparkasse Wetzlar. Die 24. Aulage war einmal mehr ein wichtiger Gradmesser und Ausdruck der großen Wertschätzung für den Sport in der heimischen Gesellschaft. Andreas Joneck Fan werden www.facebook.com/rollstuhlsport 6 Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018

Invader Wave Minimalistisches Design trifft Funktionalität Der Invader Wave wird bereits bei der Fertigung direkt auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten, da jedes einzelne Maß und jeder Grad nach Deinen Wünschen angefertigt wird. Gleichzeitig ist er durch das Material 7020 T6 – der härtesten schweißbaren Aluminiumlegierung – äußerst stabil und hält so all Deinen Anforderungen stand. Die dynamische Rahmenform des Open-Frame-Rollstuhls vereint den Wunsch nach minimalistischem Design mit einem geringen Packmaß. So ist der festverschweißte Invader Wave ideal zu verladen. Die Rücken- und Sitzbespannungen sind so konzipiert, dass sie flexibel verstellbar sind. Vorteile auf einen Blick • Fest verschweißter Rollstuhl in Open-Frame-Bauweise • Individuelle Anfertigung nach Kundenwunsch • Flexibel verstellbare Rückenund Sitzbespannung • Optimale ergonomische Sitzform • Made in Germany

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee