Aufrufe
vor 1 Jahr

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018

  • Text
  • Rollstuhl
  • Hamburg
  • Wetzlar
  • Deutschen
  • Rollstuhlbasketball
  • Topf
  • Berlin
  • Dreieich
  • Deutschland
  • Zweiten
Informationsschrift des Deutschen Rollstuhlsportverbandes

SPORT VOR ORT Foto:

SPORT VOR ORT Foto: Privat Heidi Hoch * 4. März 1949 † 30.11.2017 MENSCHEN Heidi Hoch verstorben DER DRS TRAUERTI UM SEINE LANGJÄHRIGEI MITSTREITERINI ■ Der Deutschen Rollstuhl-Sportverband nimmt Abschied von Heidi Hoch, die am 30.11.2017 nach schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren verstorben ist. Heidi hat sich während ihrer langen Zeit im Behindertensport einen guten Namen bei ihren Sportlerinnen und Sportlern sowie bei den vielen Trainer- und Betreuerteams, bei denen sie eingesetzt war, gemacht. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Eugen engagierte sich Heidi beim DRS viele Jahre in der AG Paralympisches Boccia und hatte großen Anteil daran, innerhalb dieser Sportart beim DRS professionelle Strukturen zu schaffen. Beim Deutschen Behindertensportbund (DBS) war sie aktiv in den Abteilungen Leichtathletik und Para- Cycling und hatte innerhalb der DBS-Radsport-Abteilung bei allen einen besonderen Namen: dort wurde sie auch ›Mutter Oberin‹ genannt. Aufgrund ihres großen Einsatzes und ihrer herzlichen Art war sie auch beim Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) sehr beliebt. In der Behindertensportgruppe der Wilhelmshavener Kinderhilfe, die sie 1983 mit gegründet hat, genoss sie großes Vertrauen bei den Sportlerinnen und Sportlern ebenso wie bei deren Eltern. Besonders setzte sich Heidi für Kinder und Jugendliche mit Handicap ein. So war sie bei vielen Paralympics als Co-Trainerin bzw. Betreuerin dabei und begleitete in diesem Rahmen die Paralympischen Jugendlager, wodurch sie auch in der Jugendabteilung des DBS (DBSJ) großen Respekt genoss. Aufgrund ihres herausragenden Engagements wurde Heidi Hoch im November 1999 die höchste Ehre der Bundesrepublik Deutschland zuteil: vom damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau wurde sie mit dem ›Verdienstkreuz am Bande‹ ausgezeichnet. Ihr Wirken wurde bestimmt durch ihre Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Standhaftigkeit und Glaubwürdigkeit. Heidi Hoch hat den Behindertensport in Deutschland entscheidend mitgeprägt. Ihr unermüdliches Engagement im Sinne der Sache bleibt für immer unvergessen. Unser ganzes Mitgefühl gilt ihrer Familie und ihren Angehörigen. Ulf Mehrens, 1. Vorsitzender DRS ROLLSTUHLBASKETBALLI Galatasaray, Meaux, Oldham und Porto Torres zu Gast beim RSV Tickets für Champions League ab Januar erhältlich ■ Im Februar 2018 ist die IWBF Champions League erneut zu Gast in Wetzlar. Fünf europäische Topteams kämpfen am Freitag, den 2. und Samstag, den 3. Februar um den Einzug ins Viertelinale, das Mitte März im italienische Cantu und im spanischen Madrid stattindet. Mit Galatasaray Istanbul, CS Meaux, Oldham Owls und GSD Porto Torres hat der sechsmalige Champions League Sieger aus Mittelhessen eine extrem starke Gruppe erwischt, in der sich alle fünf Teilnehmer in der Vergangenheit bereits in die europäischen Siegerlisten eintragen konnten. Andreas Joneck Rollstuhlbasketball IWBF Champions League Vorrunde, Pool A 02.02.2018 | 11:00 Uhr Oldham Owls – GSD Porto Torres 02.02.2018 | 13:15 Uhr Galatasaray Istanbul – CS Meaux 02.02.2018 | 15:30 Uhr RSV Lahn-Dill – Oldham Owls 02.02.2018 | 17:45 Uhr GSD Porto Torres – Galatasaray Istanbul 02.02.2018 | 20:00 Uhr CS Meaux – RSV Lahn-Dill 03.02.2018 | 10:30 Uhr Oldham Owls – Galatasaray Istanbul 03.02.2018 | 12:45 Uhr GSD Porto Torres – CS Meaux 03.02.2018 | 15:00 Uhr Galatasaray Istanbul – RSV Lahn-Dill 03.02.2018 | 17:10 Uhr CS Meaux – Oldham Owls 03.02.2018 | 19:30 Uhr RSV Lahn-Dill – GSD Porto Torres 03.02.2018 | 21:15 Uhr Auslosung Viertelfinale Rollstuhlbasketball DRS-Pokal Final 4, Wetzlar 07.04.2018 | 17:00 Uhr Hannover United – Doneck Dolphins Trier 07.04.2018 | 19:30 Uhr RSV Lahn-Dill – RSB Thuringia Bulls 08.04.2018 | 13:30 Uhr Verlierer Halbfinale 2 – Verlierer Halbfinale 1 08.04.2018 | 16:00 Gewinner Halbfinale 2 – Gewinner Halbfinale 1 24 Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018

Hinfallen. Aufstehen. Weitermachen: der ERGO Unfallschutz. Die neue Generation der Unfallversicherung, die nicht nur Geld, sondern auch sofort Hilfe schickt. Sprechen Sie mit uns oder informieren Sie sich auf ergo.de

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee